KINDER

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen

/tamara/ In unserer Kultur machen wir oft den Fehler, dass wir Kinder wie kleine Erwachsene behandeln. Zum Beispiel ärgern wir uns über sie oder bestrafen sie, weil wir von ihnen erwartet haben, dass sie richtig vom falsch unterscheiden oder dass sie sich den Konsequenzen ihres Tuns bewusst sind.
Wie wichtig es ist, Kinder nicht wie kleine Erwachsene zu behandeln, wurde mir, Tamara, wieder mal bewusst, als ich eine Begegnung mit einer Mutter eines etwas vierjährigen Sohnes hatte, die mich traurig und nachdenklich gemacht hatte.

Was ist bloß mit der Jugend schiefgelaufen?

Was ist bloß mit der Jugend schiefgelaufen?

Der eintausendste Text über die unmögliche Jugend – oder doch nicht?

Ein kritischer und provokanter Monolog, eine Reise durch die Denkwelt eines Älteren, der sich die Frage stellt, was mit den heutigen jungen Menschen eigentlich los ist. Fragen, wo die Antworten auf der Hand liegen. Geschrieben aus der Sicht eines älteren Menschen, der mit der Jugend unzufrieden ist, der Fragen stellt und Stück für Stück anhand seiner Fragen das eigentliche Problem aufzeigt: ihn selbst. Ein Portrait des Generationenkonflikts voller Wendungen.

Politik, Erziehung, Frust und Lust

Politik, Erziehung, Frust und Lust

Viele ärgern sich, dass aus den Kindern nicht die Menschen geworden sind, die sie sich gewünscht hätten. Das sollte aber nicht mit der Wut darüber enden. Es sollte damit enden, dass wir uns vernünftige Schritte überlegen, die das verändern. Wenn wir eine bessere Welt wollen, dann müssen wir zuerst uns selber ändern und dann diese neuen Werte unseren Kindern und Jugendlichen beibringen. Sonst kommen wir mit dem Ärgern gar nicht nach ;-)
Leute, bevor ihr euch über Politiker und andere Führungspersonen aufregt, wenn sie wieder einmal gelogen haben, gestohlen haben oder etwas zugrunde gerichtet haben, denkt daran, sie alle waren auch mal Kinder. Überlegen wir zusammen: Was ist bei der Erziehung dieser Kinder so schief gelaufen? Wer ist dafür verantwortlich? Was können wir dafür tun, dass es sich nicht wiederholt? Was hätten wie als Gesellschaft anders tun können?

Lernschwierigkeiten

Lernschwierigkeiten

Die größten Lernschwierigkeiten
haben nicht die Kinder
beim Erlernen des ABC oder Mathematik.
Die größten Lernschwierigkeiten
Elternliebe

Elternliebe

Aus wirklicher Elternliebe
wird eines Tages
mit Deinem Kind
eine gute Freundschaft.
Der Generationenvertrag

Der Generationenvertrag

Der Generationenvertrag ist
das unausgesprochene Versprechen,
dass wir unseren Kindern
ein gleich liebevolles Zuhause..
Ode an die Kinder - Kinder sind Juwelen des Himmels

Ode an die Kinder - Kinder sind Juwelen des Himmels

Kinder sind Juwelen des Himmels.
Kinder sind die Blumen der neuen Erde.
Kinder sind menschgewordene Stückchen Lebensfreude.
 
Wir werden unsere Kinder nie ganz verstehen können, weil Kinder Wesen einer neuen Zeit sind, einer Zeit, die nicht mehr die unsere ist. Dennoch haben wir die Ehre und gleichzeitig die verantwortungsvolle Aufgabe bekommen, sie erblühen zu lassen, zu den Blumen, die sie sind. Sie zu lenken und zu lehren, was es bedeutet ein Mensch zu sein, hier auf dieser Erde.
Die größten Lehrer sind Hunde und Kinder

Die größten Lehrer sind Hunde und Kinder

Die größten Lehrer, denen ich in meinem Leben begegnet bin,
waren kleine Kinder und Hunde.
Sie haben mir anschaulich gezeigt
was grundlose Lebensfreude und bedingungslose Liebe sind.

Gewalt und Liebe

Immer wieder bemerke ich wie sehr Menschen die Folgen von Gewalt unterschätzen, vor allem dann, wenn sie Gewalt für legitim halten. Da reichen schon kleine Portionen. Ich glaube, wenn ich zu einer anderen Zeit geboren wäre, wäre ich vielleicht gar nicht lebensfähig gewesen, zumindest nicht dieser Werner, so wie ihr ihn hier lesen könnt. Ich weiß, dass ich, um ich selbst zu sein, ein friedvolles und zärtliches Klima um mich herum brauche. Wenn es das nicht gibt, dann bleiben mir nur wenig Alternativen: Wenn es die Möglichkeit gibt, etwas zu verbessern, das dann mit ganzer Leidenschaft zu tun. Wenn es die Möglichkeit nicht gibt, dann muss ich gehen und mich zurückziehen, um meine Integrität zu wahren, also ich selbst zu bleiben.
Der Grundstein von morgen sind die Kinder von heute

Der Grundstein von morgen sind die Kinder von heute

Der Grundstein einer besseren Welt von morgen
wird heute mit unserer Kindererziehung gelegt.
Man kann nie genug betonen,
dass unsere Zukunft als Gesellschaft
von unseren Kindern abhängt.
10 Vorschläge, wie wir unsere Arbeitswelt kinderfreundlicher und familiärer machen

10 Vorschläge, wie wir unsere Arbeitswelt kinderfreundlicher und familiärer machen

Ein Plädoyer fürs Eltern-sein - Teil 3/3

• Eltern-Sein nicht nur als Berufung, sondern auch als überlebenswichtigen Beruf der Gesellschaft anerkennen und fördern.
• Männer Väter sein lassen. So viele Probleme in der ungleichen Jobverteilung zwischen Mann und Frau rühren daher, dass es Männern schwergemacht wird, als Väter erkannt und gefördert zu werden. Ist die Tatsache, dass sie nicht schwanger werden können, Grund genug, dass Kinderbetreuung Frauensache ist?
• Jobs fördern, die Familie und Beruf vereinbar machen, z. B.: Teilzeitarbeit.
• Bewusst machen: Hausmänner sind auch „echte" Männer! Und Karrierefrauen sind auch „echte" Frauen!

Wir empfehlen den „Beruf Eltern“ zu erleichtern, ohne Kinderlose abzuwerten

Wir empfehlen den „Beruf Eltern“ zu erleichtern, ohne Kinderlose abzuwerten

Ein Plädoyer fürs Eltern-sein - Teil 2/3
Da die westlichen Staaten zu „überaltern" und auszusterben drohen, wollen viele Menschen, dass die Frauen vermehrt zu Hause bleiben, Kinder bekommen und sich um die Kinder sorgen. Schließlich braucht der Staat ja auch Kinder, um sich selber zu erhalten.
Viele Frauen wären auch dafür, da das Arbeitsklima in unserer Welt sehr hart ist und das Familienklima meistens angenehmer ist.
Letztes Jahr wurde über ein Gesetz nachgedacht („Sonderabgabe bzw. Zwangsabgabe für Kinderlose"), die kinderlosen Frauen und Paare höhere Steuern auferlegen soll.
Wäre es nicht ratsamer Menschen zu fördern, statt ihnen durch Regeln oder Gesetze vorzuschreiben, was sie tun und lassen sollen?

Mut zur Weisheit - Blog bei Facebook

Blog-Newsletter

Postkarten