EIGENER WEG

Leben, Sterben und Selbstbestimmung im Alter - eine Filmempfehlung

Wir möchten Euch einen Film zum Thema Sterben empfehlen.
Selten sprechen wir auf dieser Seite direkte Empfehlungen aus, doch passend zum Thema Tod möchten wir Euch ein kleines Meisterwerk vorstellen:

Was ist bloß mit der Jugend schiefgelaufen?

Was ist bloß mit der Jugend schiefgelaufen?

Der eintausendste Text über die unmögliche Jugend – oder doch nicht?

Ein kritischer und provokanter Monolog, eine Reise durch die Denkwelt eines Älteren, der sich die Frage stellt, was mit den heutigen jungen Menschen eigentlich los ist. Fragen, wo die Antworten auf der Hand liegen. Geschrieben aus der Sicht eines älteren Menschen, der mit der Jugend unzufrieden ist, der Fragen stellt und Stück für Stück anhand seiner Fragen das eigentliche Problem aufzeigt: ihn selbst. Ein Portrait des Generationenkonflikts voller Wendungen.

Die Wahrheit aussprechen: einmal, hundertmal, tausendmal

Die Wahrheit aussprechen: einmal, hundertmal, tausendmal

Die Wahrheit aussprechen: einmal, hundertmal, tausendmal
in leichten wie in schwierigen Momenten:
 die Wahrheit, wie sich die Welt tatsächlich gestaltet.
 Und einmal, hundertmal, tausendmal sagen,
welche Welt wir wollen.
Wie ermöglichen wir uns ein gutes und gerechtes Leben?

Wie ermöglichen wir uns ein gutes und gerechtes Leben?

Der einzige Weg, um uns selbst
ein gerechtes und gutes Leben zu ermöglichen ist der,
dieses Leben allen zu ermöglichen.
Je bewusster wir leben, desto mehr fallen uns unsere Fehlentscheidungen auf

Je bewusster wir leben, desto mehr fallen uns unsere Fehlentscheidungen auf

Alle Menschen machen Fehler und treffen Fehlentscheidungen.
Je bewusster wir leben, desto mehr fallen uns unsere Fehlentscheidungen auf,
denn wir übernehmen immer mehr Verantwortung für unsere Entscheidungen
und damit auch für unsere Fehler. 
Wir haben dieselben Rechte, aber nicht dieselben Chancen – Was können wir damit tun?

Wir haben dieselben Rechte, aber nicht dieselben Chancen – Was können wir damit tun?

Wir haben dieselben Rechte, aber nicht dieselben Möglichkeiten.
Wir haben dieselben Bedürfnisse aber nicht dieselben Ressourcen.
Wir haben dieselben Freuden, aber nicht dieselben Chancen, sie zu erleben.
 
Sicherlich hat sich vieles in unserer Welt verbessert in den letzten hundert Jahren. Aber man muss auch anerkennen, dass wir vor nicht allzu langer Zeit Weltkriege hatten und die halbe Welt aufeinander losging. Wir erfanden die Menschenrechte, später die Kinderrechte (ja, die Kinderrechte gibt es erst seit 1990) und gerade versuchen wir endlich auch Homosexuellen dieselben Rechte zu schenken, nicht nur dieselben Pflichten. Danach kommen vielleicht die Asylanten dran, dass auch sie echte Rechte bekommen.
Doch was Zuwanderer, Minderheiten oder junge Menschen, die erwachsen werden, bemerken, Rechte sind noch keine Möglichkeiten. Und gleiche Rechte bedeuten noch nicht die gleichen Möglichkeiten. Denn es braucht noch weit mehr als papierdünne Rechte, um frei zu leben und sich zu verwirklichen.
Schau und entscheide

Schau und entscheide

Schau Dir die Welt genau an.
Schau Dich selbst genau an.
Studiere, untersuche
und lerne Dich kennen
Gehe den schönen Weg

Gehe den schönen Weg

Wenn alle schweigen, dann rede.
Wenn alle weinen, tröste.
Wenn alle bangen, lächle.
Wenn alle trauern, beruhige
Bremsen lösen

Bremsen lösen

Alle Versuche, Dich von Grund auf zu ändern,
werden schließlich scheitern.
Das einzige, was Du wirklich verändern kannst
ist es, Deine Bremsen zu lösen.

Öffne

Öffne

Öffne Deine Augen,
öffne Dein Herz,
schau in die Welt.
Sag mir was Du siehst
Vorbilder

Vorbilder

Als ich schließlich einsah,
dass es keine Vorbilder für mich gibt,
da keiner all meinen Prüfungen
und Forschungen standgehalten hat
Finde es selbst heraus

Finde es selbst heraus

Glaube nichts.
Finde es selbst heraus.
Sonst wird es nie Dein eigenes Leben
mit Deinen eigenen Entscheidungen sein

Mut zur Weisheit - Blog bei Facebook

Blog-Newsletter

Postkarten