emoticonmask2

Telefondienst bieten wir AUSSCHLIESSLICH jeweils in der Stunde vor Ordinationsbeginn an, also: Montag 12-13, Dienstag 9-10, Mittwoch 13-14, Donnerstag 8-9 und Freitag 8-9 Uhr. 

Neu ist auch unser Rezept-Anrufbeantworter RUND UM DIE UHR. Die Rezepte können Sie dann am nächsten Werktag in der Apotheke Ihrer Wahl oder bei uns abholen.

Leider können wir derzeit keine neuen PatientInnen annehmen.

Sonntag, 19 April 2020

Impfen, impfen, impfen!

Herr Doktor, empfehlen Sie zu impfen?
Ja.

Warum?
Weil es die Abwehrkräfte stärkt, wo wir kaum Abwehrkräfte haben.

Hat es Nebenwirkungen?
Ja.

Welche?
Statistisch gesehen ist die häufigste unerwünschte Nebenwirkung, dass Impfen die Geldbörse erleichtern kann.

Aber gibt es nicht auch schwere gesundheitliche Schädigungen durch Impfen?
Ja, aber die sind so selten, da stürzen Sie eher mit dem Flugzeug ab, sterben an der Grippe oder verunglücken bei einem Verkehrsunfall. Dennoch fahren Sie vielleicht zum Flughafen, um dem Winter davonzufliegen, ohne Grippeimpfung. Die häufigsten Nebenwirkungen sind ein schmerzhafter, geröteter oder geschwollener Oberarm, eventuell leicht erhöhte Temperatur am Abend nach der Impfung.

Warum haben dann so viele Angst vor dem Impfen?
Weil man mehr Angst vor einer Gefahr hat, die man zu kennen glaubt, als vor einer Gefahr, die man nicht kennt.

Gibt es eine Möglichkeit die Angst vor Impfungen zu verlieren?
Ja, die Krankheit zu erleiden, vor der man sich hätte schützen können. Nachher hat man für gewöhnlich deutlich mehr Angst vor diesen Krankheiten als vor der Impfung. Nur dann ist es leider oft zu spät. Aber nicht immer.

Aber seien Sie doch ehrlich, es bereichert sich doch in erster Linie die Medizinindustrie daran?
Wenn Sie die Medizinindustrie reich machen wollen, lassen Sie sich nicht impfen und erleiden stattdessen die Krankheiten. So sorgen Sie für den besten Umsatz an Medizinprodukten.

Was empfinden Sie als das größte Problem beim Impfen?
Dass viele Impfungen eine Art Luxus sind, der Menschen verwehrt bleibt, weil sie sich die Impfungen nicht leisten können und das Gesundheitssystem sie in Österreich nicht bezahlt. Es bezahlt aber die immensen Kosten für Behandlungen der Erkrankungen, die durchs Nichtimpfen entstehen. Das möge jemand verstehen.

Wann wäre der beste Zeitpunkt zu impfen?
Heute.

Dr. Werner-Heinz Kállay

Ordinationszeiten

Montag 13.00 - 17.00
Dienstag 10.00 - 14:00
Mittwoch 14.00 - 19.00
Donnerstag 9.00 - 12.00
Freitag 9.00 - 13.00

Alle Kassen und privat
Termine nach Vereinbarung
Telefondienst: 1 Stunde vor Ordinationsbeginn

Kontakt

Tel.: 01/774 62 44
Fax: 01/77 462 44 DW 20
E-Mail: ordination@kallay.at
Web: www.kallay.at
Adresse: Gartenheimstraße 15,
1220 Wien