Stop2

Bitte die Ordination ausschließlich nach Ankündigung betreten:

Tel. 01/774 62 44 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir bitten Sie, uns besser ein E-Mail mit Ihren Anliegen bis zu Beginn der jeweiligen Öffnunsgzeiten zu schicken. Wir melden uns verlässlich noch am selben Tag. Unsere Telefonzeiten, um sich einen Rückruf auszumachen oder auch ein Medikament verschreiben zu lassen sind jeweils die ersten beiden Stunden der Ordination, also: Mo 11-13, Di 10-12, Mi 15-17, Do 11-13, Fr 10-12. Wenn Sie uns anrufen, bitten wir Sie in der Leitung zu bleiben, Ihr Telefonat wird gereiht. Mehr Info hier.

Aufgrund der zunehmenden Schließung von Spitalsambulanzen, die sich auf die Corona-Erkrankten vorbereiten, nehmen wir derzeit neue PatientInnen auf - zumindest für die Dauer der Pandemie. Auch hier erfolgen die Konsultationen ausschließlich per Telefon oder per E-Mail.

Mittwoch, 25 März 2020

Ein Versuch, den panischen und unvernünftigen Entscheidungen entgegenzuwirken

1. Es ist Seuche. Wir kennen den Übertragungsweg schon etwas und vermuten, dass das Virus bereits angesteckt wird, bevor der betroffene Mensch Symptome zeigt. Deswegen muss man sich von einander körperlich distanzieren.

2. Solange nur ein kleiner Teil der Bevölkerung infiziert ist, ist es sinnvoll diejenigen zu finden, die es oft unbewusst verbreiten. Da wir die Viren mit freien Auge nicht sehen können, brauchen wir Tests. Sonst sind wir blind.

3. Viel Schutzausrüstung und -materialien, da Social-Distancing oft nur begrenzt möglich ist, zur Verfügung stellen, vor allem für die entsprechenden Berufe.

4. Da der globale Markt diesbezüglich leergekauft wurde und das mit der Solidarität auch innerhalb der EU nur sehr begrenzt funktioniert, müssen wir die Dinge wieder selber herstellen. Hier muss der Staat massiv ankurbeln.

5. Nicht zuviel Dinge schnell neu erfinden, wo es bereits gute Strukturen gibt. Bislang haben sich vor allem die niedergelassenen Ärzte, um die Seucheneindämmung gekümmert. Statt diverse Hotlines zu erfinden, die auf einmal zu Entscheidungsträgern werden, wäre es gut die niedergelassenen Ärzte hier wieder an Board zu holen. Sie sollen ihre Patienten direkt informieren können und sie sollen für diese Krisenleistung auch bezahlt bekommen.

6. Sich vor Augen halten: Je geschlossener, solidarischer und vernünftiger wir handeln, desto schneller und glimpflicher geht die Krise vorbei.

Ordinationszeiten

Montag 11.00 - 15.00
Dienstag 10.00 - 14:00
Mittwoch 15.00 - 19.00
Donnerstag 11.00 - 15.00
Freitag 10.00 - 14.00

Alle Kassen und privat
Termine nach Vereinbarung

Kontakt

Tel.: 01/774 62 44
Fax: 01/77 462 44 DW 20
E-Mail: ordination@kallay.at
Web: www.kallay.at
Adresse: Gartenheimstraße 15,
1220 Wien