emoticonmask2Für Termine am selben Tag bitte jeweils in der Stunde vor Ordinationsbeginn anrufen, also: Mo 12-13, Di 9-10, Mi 13-14, Do+Fr 8-9 Uhr. Sie kommen garantiert durch, bleiben Sie bitte in der Warteschleife, Ihr Telefonat ist gereiht und wird beantwortet. Sie können auch während der Ordinationszeiten anrufen, da können wir aber nicht garantieren, dass wir immer abheben können, da wir mit PatientInnen beschäftigt sind.

Corona-Antigentests (Eintrittstests)

Die COVID-Antigentests mit Bescheinigung (als "Eintrittstest" z.B. für Friseurbesuch) erhalten Sie bei uns in der Ordination um 35€ nach Terminvereinbarung. Dieser ist 48 Stunden gültig. Dauer etwa 20 Minuten bis zum Testergebnis. 

Bitte beachten Sie, dass zuhause durchgeführte Tests als "Eintrittstest" nicht gelten, wegen der fehlenden Bestätigung. 

Wir testen gerne auch Personen, die nicht PatientInnen unserer Ordination sind.

Diese Tests können Sie derzeit in ausgewählten Apotheken und Testzentren gratis durchführen lassen (z.B.Raphael-Donner-Apotheke, Teststraßen).

Bei Symptomen (Husten, Schnupfen, Fieber, Durchfall,...) werden Sie weiterhin kostenlos bei uns getestet.

Bitte unbedingt vor dem Nasenbohrer-Test ordentlich schnäuzen, sonst ist er ungenau! Der Test braucht „den Schleim von hinten aus dem Rachen“. Dieser Schritt wird in den meisten Schulen ausgelassen. Bitte geben Sie es auch an Ihre Kinder und Freunde weiter.

Für mehr Info zu Eintrittstests und Befreiungsattesten hier klicken

Corona-Impfung

UPDATE 03/2021: Laut Gesundheitsstadtrat Peter Hacker wird vorerst nur in Impfboxen und Impfzentren geimpft, diese werden gerade (um)gebaut. Es ist nicht sicher, dass die Ordinationen in Wien überhaupt Impstoff bekommen.

Wenn Sie eine Coronaimpfung bekommen haben und Nebenwirkungen haben, können Sie diese hier melden: https://nebenwirkung.basg.gv.at/

STAND 02/2021: Wir haben weiterhin keine konkreten Informationen, ob, wann und welche Corona-Impfungen wir für unsere PatientInnen bekommen.

Das Impfen in den Impfstraßen hat für Über-80-Jährige schon begonnen, bald sollen die Über-65-Jährigen folgen. Nicht-mobile PatientInnen können einen Krankentransportdienst zum Impftermin in Anspruch nehmen, den Transportschein bekommen Sie bei uns.

Sie können sich hier für eine Corona-Impfung vormerken lassen: https://impfservice.wien oder unter Tel. 01/1450.

Wir können Ihnen leider auch beim Ausfüllen des Anmeldefragebogens nicht behilflich sein. Das Voranmelden wird nicht von uns organisiert und wir sind nicht eingebunden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an 01/1450.

PatientInnen aus Niederösterreich können sich hier vorregistrieren: www.impfung.at/vorregistrierung

Wenn sich etwas verändert, dann mache ich - wie immer - eine E-Mail-Aussendung.  

 Ordination1

Das Team Ihres Hausarztes freut sich darauf,

Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Neuigkeiten - unser kleiner Blog

Alles, was Sie schon immer über Corona wissen wollten. Stand Juli 2020

Wie schütze ich mich am besten vor einer Ansteckung?

Treffen Sie Menschen am besten im Freien, lassen Sie immer etwas Abstand, vermeiden Sie große Ansammlungen, vor allem in geschlossenen Räumen.

Wenn sich diese Regeln nicht einhalten lassen?

Tragen Sie eine Maske, lassen Sie die Fenster offen und lüften viel. Waschen Sie Ihre Hände. Und orientieren Sie sich bitte nicht an Menschen, die alles besser wissen. Bitte schämen Sie sich nicht dafür vorsichtig und vernünftig zu sein. Es gehört zum Menschsein dazu, dass sich die vorsichtigen, humaneren und intelligenteren Menschen genau dafür mehr rechtfertigen müssen als umgekehrt.

Das österreichische Gesundheitssystem für Anfänger

Oder „Über was man nicht lachen kann, das kann nicht heilig sein.“

Ich möchte den nicht ganz ernsthaften Versuch wagen, Ihnen das österreichische Gesundheitssystem zu erklären. Ich habe vor zwanzig Jahren mit meinem Medizinstudium begonnen und bin nun über eineinhalb Jahre praktischer Arzt in eigener Ordination. Zeit einmal es zu versuchen. Ich möchte mich aber nicht billig darüber lustig machen, als würde gar nichts funktionieren, aber mal ganz ehrlich unter uns, manchmal tut es gut. Und weil ich gleichzeitig „Vollstrecker“ und „Leidtragender“ des Gesundheitssystems bin, sehe ich mich dazu richtiggehend berufen. Sie auch?

Viel Neues ab Montag, den 22. Juni 2020

Vieles ändert sich bei uns ab Montag, den 22. Juni 2020. Neue Ideen und Verbesserungen machen uns allen das Leben leichter und die Qualität nimmt zu.

Es hat sich bei uns viel getan, die ersten 1 und ½ Jahre sind vorbei plus eine Pandemie-Welle und wir werden unsere Ordinationszeiten ab Montag, den 22.6.2020 wie folgt ändern:

Erinnerungen Ihres Hausarztes an die Corona-Welle 2020

Hier ein paar meiner Gedanken und Erinnerungen, um für Sie diese schweren Maßnahmen, die getroffen wurden, verständlicher zu machen.

Am Sonntag, den 15.3.2020 bekam ich den Anruf, das von jemanden, der mir mittlerweile ans Herz gewachsen ist, sein Vater am Tag zuvor in Wien an Corona verstorben ist. Die Ärzte dachten er hätte die Grippe und erst auf der Intensivstation wurde er auf Corona positiv getestet. Er sollte das erste Todesopfer in Wien werden. An diesem Tag begann für mich die Corona-Krise. Jetzt war es da.

Aktuelle Informationen Ihres Hausarztes zur Corona-Krise und was Sie sonst noch ärgern könnte

Verzeihen Sie bitte, dass ich Sie in meinem Urlaub störe, aber ich möchte die Zeit nutzen, um Sie am Laufenden zu halten. Als Ihr Hausarzt sehe ich es ein Stück als meine Aufgabe, Ihnen zumindest durch den medizinischen Teil der Krise zu helfen und bei der Gelegenheit ein „Update“ geben.

Impfen, impfen, impfen!

Herr Doktor, empfehlen Sie zu impfen?
Ja.

Warum?
Weil es die Abwehrkräfte stärkt, wo wir kaum Abwehrkräfte haben...

Langsame Rückkehr zur Normalität

Wir sind wieder da. Die Infektionszahlen fallen, wir kehren langsam und unter strengen hygienischen Maßnahmen zum Normalbetrieb zurück.

Informationen Ihres Hausarztes

Erlauben Sie mir, dass ich mich momentan etwas öfters an Sie wende als sonst. Als Ihr Hausarzt sehe ich es als meine Aufgabe Sie gut durch diese Krise zu bringen.

Wie geht es weiter in der Corona-Krise?

Sehen Sie am besten das Jahr 2020 als eine Zäsur und stellen Sie sich darauf ein, dass es komplett anders wird als die Jahre zuvor. Pläne, Wünsche, Ideen und Werte müssen neu geschrieben werden. Es gibt keinen Grund zur Panik aber viele Gründe sich den neuen Zuständen anzupassen, gerade weil es nicht leicht ist.

Ein Versuch, den panischen und unvernünftigen Entscheidungen entgegenzuwirken

1. Es ist Seuche. Wir kennen den Übertragungsweg schon etwas und vermuten, dass das Virus bereits angesteckt wird, bevor der betroffene Mensch Symptome zeigt. Deswegen muss man sich von einander körperlich distanzieren.

2. Solange nur ein kleiner Teil der Bevölkerung infiziert ist, ist es sinnvoll diejenigen zu finden...

Ordinationszeiten

Montag 13.00 - 17.00 
Dienstag 10.00 - 14:00
Mittwoch 14.00 - 19.00
Donnerstag 9.00 - 12.00
Freitag 9.00 - 13.00

Alle Kassen und privat
Termine nach Vereinbarung
Telefondienst: 1 Stunde vor Ordinationsbeginn

Kontakt

Tel.: 01/774 62 44
Fax: 01/77 462 44 DW 20
E-Mail: ordination@kallay.at
Web: www.kallay.at
Adresse: Gartenheimstraße 15,
1220 Wien