FORSCHEN

Armseliger Unterricht und wahrer Unterricht

Armseliger Unterricht und wahrer Unterricht

Menschen mit Wissen vollzupumpen
ist ein armseliger Unterricht.
Wahrer Unterricht ist,
Menschen zu begeistern
damit sie selber forschen.
Zwölf Tugenden eines weisen Menschen

Zwölf Tugenden eines weisen Menschen

• Zeit haben, stressarm leben, faul sein, einfach nur sein
• man selbst sein, natürlich sein, ehrlich sein
• selbstironisch, humorvoll, ohne ein ernstes Ich sein
• zärtlich, mitfühlend, vergebend, zuhörend, Nähe suchend
• kindlich, einfach, sensibel, verspielt, abwechslungsreich, lebendig sein
• neugierig, abenteuerlich, forschend, Fragen stellend, konfrontierend sein
• seinen Verstand kennend und nutzend, intelligent sein
• vorausschauend, geistesgegenwärtig, flexibel, intuitiv sein
• verantwortungsvoll, beständig in seinem Wesen sein, gemeinschaftlich, liebend sein
• freudig, fröhlich, leidenschaftlich, positiv sein,
• friedlich, Ruhe genießend, Stille zelebrierend, in sich sein
• unnachahmbar, originell, einzigartig sein
Was tun?

Was tun?

Was nützt mir alles Wissen und alle Weisheit, wenn ich Rechnungen bezahlen muss? Wenn ich verlassen werde und Krankheiten habe? Wenn mein Kind schreit und meine Mama im Sterben liegt?
Die Antwort: Sich und das Leben erforschen, tiefer blicken, versuchen zu verstehen, indem man sich mit dem konfrontiert, vor dem man sich zumeist schon lange fürchtet. Und damit jetzt schon beginnen, nicht erst, wenn uns die Not dazu zwingt.
Es gibt keine Sofortlösungen, keine Patentlösungen, kein heiliges Mantra, das alle Sorgen für immer in Luft auflöst. Wer dauerhafte und tiefgehende Lösungen sucht, der kommt nicht daran vorbei, sich dauerhaft und tiefgehend mit sich und dem Leben auseinanderzusetzen und alles zu hinterfragen.
Ein größeres Bewusstsein (2/2)

Ein größeres Bewusstsein (2/2)

2. Wie lebt man bewusster?

 
Was kannst Du tun?
Beobachte. Beobachte wie in Dir und in Deiner Umwelt langsam ans Tageslicht kommt, was bislang noch verborgen war. Es kommt überall mehr ans Licht. Beobachte zuerst einmal dieses Phänomen. Du brauchst nicht immer gleich einzuschreiten. Sieh einmal, was passiert, siehe was nicht funktioniert und siehe, wo sich neue Wege öffnen. Beobachte vor allem die Reaktionen der anderen Menschen und Deine eigenen auf das, was da ans Tageslicht kommt.
Das neue Bewusstsein ist nicht eine neue Form von Bewusstsein. Das neue Bewusstsein ist einfach ein „mehr" an vorurteilsfreiem und aufmerksamem Bewusstsein. Es ist nicht die Reaktion auf das, was ist und was da passiert. Es ist das Sehen. In diesem Sehen liegt eine erstaunliche Kraft.
Ein größeres Bewusstsein (Teil 1/2)

Ein größeres Bewusstsein (Teil 1/2)

1. Forscher des Lebens

 
Das größere Bewusstsein, das wir brauchen, um erwachsen zu leben, ist einfach nur Bewusstsein, das nun auch dorthin kommt, wo es bislang gefehlt hat. Die Menschheit wird immer bewusster. Die Augen und der Geist der Menschen öffnen sich immer mehr: Es wird auf einmal viel mehr gesehen, es wird viel mehr hingeschaut und es wird vieles in einem neuen Licht gesehen.
Warum passiert das gerade jetzt?
Es beginnt nicht jetzt, sondern es gab immer schon diesen Prozess. Nur uns erscheint es nicht so, weil wir die Veränderungen, die die Generationen vor uns durchliefen, kaum nachfühlen können. Einfach aus dem Grunde, da die Endresultate dieser Entwicklungen für uns zur Normalität geworden sind.
Finde es selbst heraus

Finde es selbst heraus

Glaube nichts.
Finde es selbst heraus.
Sonst wird es nie Dein eigenes Leben
mit Deinen eigenen Entscheidungen sein

Mut zur Weisheit - Blog bei Facebook

Blog-Newsletter

Postkarten